27. September - 5. Oktober 2019

MICHEL sagt Danke!
10.10.2018

Und schon ist das Festival wieder vorüber. Vom 28. September bis 6. Oktober 2018 haben Kinder und Jugendliche im vollen Kinosaal internationale Filme gesehen, tolle Gespräche mit den Gästen geführt, sind auf filmtastische Schnitzeljagd gegangen oder wurden zu ganz großen Geräuschemacher*innen.
Während des Festivals wurde das Publikum mitgenommen in den hohen Norden des Yukons, um mit Wolfsblut die Wildnis zu erkunden, mit Heublume und Pantöffelchen Ferien in Finnland zu machen oder mit Gordon und Paddy im Wald auf Verbrecherjagd zu gehen. Gemeinsam haben die Zuschauer*innen erfahren, was es heißt, eine Wildhexe zu sein oder in einem neuen Land anzukommen und bei den kleinen Hexenjägern und Supa Modo wurde deutlich, dass wir oft Superhelden unseres eigenen Lebens sind. Rosie und Moussa haben ihr Publikum mit auf die Dächer von Molenbeeks Hochhäuser genommen und im mächtigen Dschungel ist deutlich geworden, welche Kraft Musik und Kunst haben kann.
Natürlich waren auch die Pfefferkörner dabei, die sich nach der Premiere ihrer brandneuen Folgen vorm Autogramme schreiben gar nicht retten konnten.
Und für die kleinen Gäste hat Eva-Maria Schneider-Reuter in der Reihe für Minis tolle erste Kinomomente geschaffen.


Wie in jedem Jahr wurden die MICHEL-Filme in Originalfassung gezeigt. Für das gewisse Verständnis sorgten Saskia Brzyszczyk und Marion Gretchen Schmitz, die die eingesprochenen Vorstellungen mit ihren Stimmen zu einem ganz besonderen Erlebnis machten.


Am Thementag wurden nicht nur Filme gezeigt, die zwei mutige Mädchen in Fokus rücken. Mit der Musik von Girls on Beat konnten wir den Starke-Mädchen-Tag gemeinsam ausklingen lassen.

Das elfköpfige Moderationsteam hat die Zuschauer*innen während des Festivals souverän durch die Filmvorstellungen geleitet und anregende Q&A's geführt. Besonders toll war es in diesem Jahr, dass das MICHEL viele Gäste zu den Filmen begrüßen durfte. So entstanden spannende Gespräche und das Publikum hat auch die einen oder anderen Anekdoten vom Set erfahren.

 

Auch dabei waren die MICHEL Movie Kids, die im Kino und am Festivalzelt hautnah vom MICHEL berichtet haben. Sie haben die Filmschaffenden interviewt, Zuschauerumfragen gemacht und waren zum krönenden Abschluss am letzten Festivaltag auf Tide.Radio mit ihrer Radio-Livesendung on Air.

Mit dem Lycée français und dem Insitut français hat das MICHEL bereits zum dritten Mal kooperiert und in diesem Jahr gemeinsam den berührenden Dokumentarfilm Im mächtigen Dschungel begleitet. Die Schülerinnen und Schüler der Kino-AG des Lycée français haben den Film anmoderiert und anschließend ein anregendes Filmgespräch mit den Regisseurinnen Caroline Capelle und Ombline Ley gehalten.

 

Mit Dennis Albrecht konnten interessierte Kinder und Jugendliche ihr erstes eigenes Drehbuch schreiben und anschließend mit der Kamera einfangen.

Mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften hat das MICHEL einen weiteren Kooperationspartner an Bord, welcher für zauberhafte Workshops im und um das Festivalzelt herum sorgte. Die Studierenden des Studiengangs „Bildung und Erziehung in der Kindheit" erarbeiteten mit den Workshop-Teilnehmer*innen Schattenkinos, Superheldenkostüme, sind auf Schnitzeljagd gewesen, haben einen Kurzfilm vertont und über Themen „filmosophiert".
Beim großen Abschluss am 6. Oktober gab die Kinder- und Jugendjury den Gewinner des MICHEL Filmpreises bekannt. Der mit 5.000 € dotierte Filmpreis wurde gestiftet von der Hamburgischen Kulturstiftung und der Ian und Barbara Karan-Stiftung und ging in diesem Jahr an die deutsch-kenianische Koproduktion SUPA MODO von Likarion Wainaina.

 

Die Jury begründete ihre Entscheidung wie folgt:
"Wir haben dieses Jahr auf dem MICHEL sehr viele bewegende Filme gesehen, aber keiner hat uns so sehr berührt wie der Gewinnerfilm. Obwohl der Film ein ernstes Thema hat, war er herzerwärmend und gefühlvoll umgesetzt. Die Geschichte hatte tolle Charaktere, die von den Schauspielern mit Liebe und Hingabe zum Leben erweckt wurden. Ganz besonders wollen wir die kleine Hauptdarstellerin loben, die ihre Rolle mit Gefühl und Leidenschaft verkörpert hat.
Dieser bunte Mix aus Komödie, Drama und Superheldenfilm hat das Publikum und uns zu Tränen gerührt, ein Lächeln auf unsere Lippen gezaubert und gleichzeitig eine wichtige Botschaft herübergebracht.
Wir als Jury mussten nicht lange diskutieren und waren uns schnell einig, welcher Film der Gewinner Film ist: Es ist SUPA MODO von Likarion Wainaina. Herzlichen Glückwunsch!"

Es waren neun Tage voller einzigartiger Kinoerlebnisse, abwechslungsreicher Workshops und toller Musik.

Danke an alle Förderer und Kooperationspartner, danke an alle Jury-Mitglieder und Moderator*innen, danke an die MICHEL Movie Kids, die Einsprecherinnen und alle Betreuer*innen. Es war ein großartiges Festival mit euch und hat viel Spaß gemacht! Bis nächstes Jahr!


Euer MICHEL-Team
Johanna, Samuel und Chelsea


Übrigens: 2019 findet das MICHEL vom 27. September bis 5. Oktober statt (wieder in den Herbstferien).